bitte warten
Menü fixierenMenü lösen

Bendorf und Sayn

Bendorf und Sayn

Kultur, Natur und Abenteuer, so lautet das Motto des Kulturparks Sayn. Hier treffen scheinbare Gegensätze aufeinander und bieten besondere Erlebnisse auf engstem Raum!

Nirgendwo sonst gibt es eine vielfältigere Natur- und Kulturlandschaft in dieser einzigartigen Kombination. Zeugnisse einer fast zweitausendjährigen Vergangenheit vereinen sich im Kulturpark Sayn mit reizvoller Landschaft und einzigartigen Kultur- und Naturerlebnissen, die sich bequem auf einem Spaziergang erkunden lassen. Die Kooperation „Kulturpark Sayn“ entstand anlässlich der BUGA 2011 in Koblenz, wurde aufgrund ihrer Attraktivität und Vielseitigkeit eines der "Meisterwerke zwischen Rhein und Mosel" und ist damit einer der touristischen Leuchttürme im nördlichen Rheinland-Pfalz. Wir laden Sie herzlich zu einem Streifzug durch den Kulturpark Sayn ein!

Über das ausgedehnte Wanderwegenetz mit den Premium Fern- und Rundwanderwegen Rheinsteig und Saynsteig und dem Traumpfädchen Sayner Aussichten lässt sich die abwechslungsreiche Kultur- und Naturlandschaft rund um den Kulturpark Sayn zu Fuß erkunden. Dabei trifft man immer wieder auf Spuren der Vergangenheit, wie die Rekonstruktion eines römischen Wachturms am UNESCO Welterbe Obergermanisch-Raetischer Limes auf dem Pulverberg.

Sehenswürdigkeiten in und um Bendorf und Sayn

Die Sayner Hütte ist ein Industriedenkmal von Weltrang, im Mittelpunkt ein architektonisches Meisterwerk - die Gießhalle von 1830. Das gusseiserne Tragwerke der Halle gilt als Prototyp einer industriellen Bauepoche mit einer atemberaubenden Architektur.

Eingebettet in die reizvolle Landschaft zwischen Brex- und Saynbach liegt der romantische Schlosspark Sayn. Inmitten des englischen Landschaftsparks hat die Fürstin zu Sayn-Wittgenstein-Sayn ein tropisches Paradies, den Garten der Schmetterlinge, geschaffen.

Nur wenige Schritte entfernt im Sayner Märchenschloss bietet das Neue Museum Schloss Sayn einen ganz privaten Einblick in das Leben des Fürstenhauses.

Wer Abenteuer mag und sich lieber sportlich betätigen möchte, ist im Kletterwald Sayn genau richtig. Im Wald direkt hinter der Abtei finden sich Parcours aller Schwierigkeitsgrade und für (fast) jedes Alter.

Die 1202 von den Sayner Grafen gegründete Abtei Sayn liegt nur wenige Schritte entfernt. Besonders sehenswert sind die wunderbar farbigen Außenmalereien, die historische Stumm-Orgel und der romanische Kreuzgang mit Brunnenhaus.

Ein kurzer Spaziergang durch Alt Sayn führt zu Heins Mühle, einem voll funktionsfähigen, liebevoll restaurierten Mühlenmuseum am Brexbach.

Im Zentrum von Bendorf finden Sie zahlreiche Restaurants am Kirchplatz. Dort befindet sich auch die einzigartige Doppelkirche St. Medard (katholische und evangelische Kirche zugleich mit städtischem Glockenturm)

Römerturm am UNESCO Welterbe Limes

Auf dem Pulverberg in Bendorf-Sayn, am Kreuzungspunkt der Premiumwanderwege Rheinsteig und Saynsteig, wurde schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts ein einzigartiger Limes-Erlebnisraum geschaffen. Damals entstanden auch die denkmalgeschützte Rekonstruktion eines römischen Wachturms mit Wall und Palisaden aus dem Jahr 1912, und die nach dem Streckenkommissar der Reichslimeskommission, Georg Loeschcke, benannte „Loeschcke-Ruhe“, einem in Bruchstein gemauerten Aussichtspunkt am Limesverlauf.

Der Römerturm am UNESCO Welterbe Limes im Bendorfer Stadtwald ist ein beliebtes Ziel für Wanderer und geschichtsinteressierte Besucher.

Wer den Römerturm über den steilen Aufstieg über Premiumwanderwege erobert hat freut sich über den einladenden Rastplatz mit traumhafte Blick bis ins Siebengebirge. Auch Spaziergänger erreichen den Römerturm über einen breiten, gut ausgebauten Waldweg vom Waldgasthof Meisenhof in nur 15 Min.

Ausgebildete Limes Cicerones bieten spannende szenische Führungen und Wanderungen zum Thema Limes und Römer für alle Altersgruppen und machen somit das Thema römische Vergangenheit und Limes erlebbar.

Wenn Sie den Turm besteigen möchten um die herrliche Aussicht zu genießen, können Sie nach Vereinbarung gerne den Schlüssel in der Tourist-Info ausleihen.

Kleinkastell Ferbach

Zwischen Bendorf und Hillscheid
Zwischen WP 1/63 und WP 1/64 liegt Kleinkastell Ferbach. Wall und Graben der Limeslinie im Vorfeld sind hervorragend erhalten. Südöstlich von Kastell Ferbach befinden sich gut sichtbare Limesabschnitte im Vallendarer Stadtwald südlich von Höhr.

Spuren mehrerer Holzkastelle

Spuren mehrerer Holzkastelle, eines steinernen Kastellbades und umfangreiche Teile des Kastellvicus bekannt. Auf dem Pulverberg, oberhalb von Sayn, neben WP 1/54 Turmrekonstruktion.

Touristinfo

Tourist-Information

Das Team der Tourist-Information steht Ihnen gerne bei der Planung Ihrer Reise mit Rat und Tat zur Seite und hilft Ihnen bei der Organisation Ihrer Urlaubs- bzw. Ausflugsfahrt nach Bendorf und in die nähere Umgebung.

Tourist-Information Bendorf
In der Sayner Hütte 4
56170 Bendorf-Sayn

 

Sitemap