Menü fixierenMenü lösen

Großerlach

Großerlach im Mainhardter Wald

Großerlach im Mainhardter Wald gelegen (500-586 m).
Der Ortsteil Grab ist staatlich anerkannter Erholungsort und hat seinen Namen von "Schweinsgraben" (Limesgraben). Die Umgebung ist besonders geeignet für ausgedehnte Waldwanderungen.

Sehenswürdigkeiten in und um Großerlach

Im OT Großerlach: Silberstollen, Freizeitzentrum mit Skilift, Downhill-Kartbahn; im OT Grab: Limeskonstruktion mit Limeswachturm (Startpunkt für Limeslehrpfad).

 

Wachtposten 9/75 und 9/77 zwischen Mainhardt und Großerlach-Grab

Östlich von Mönchsberg: Wachtposten 9/75 im Wald "Hofbergle" ausgegraben, Ruine restauriert.
Östlich der Rosersmühle: Wachtposten 9/77 im "Färberswald", hervorragend erhalten und restauriert.
Waldabteil "Saugraben" nördlich von Grab: Graben der Limesanlage außergewöhnlich gut erhalten. Diese Strecke gehört zu den eindrucksvollsten Resten des Limes in Württemberg.

 

Rekonstruierter Steinturm mit Palisade, Wall und Graben, Großerlach-Grab

Wachtposten 9/83 auf dem "Heidenbuckel", dem zweithöchsten Geländepunkt des obergermanischen Limes. Steinturm in voller Höhe rekonstruiert, dazu Limesrekonstruktion mit Palisade, Wall und Graben. Einer der Hauptvermessungspunkte der äußeren Limesstrecke.
Am Turm Beginn des ersten Limeslehrpfades Baden-Württembergs (12,5 km). Der Lehrpfad ist mit Informationstafeln beschildert und führt über Mainhardt nach Pfedelbach.

 

Touristinfo

Bürgermeisteramt
Stuttgarter Str. 18
71577 Großerlach

Tel. 0 79 03 / 91 54-0
Fax 0 79 03 / 91 54-33

rathaus@grosserlach.de 
www.grosserlach.de

Römische Führungen und Ausflüge:
Limesführungen "Die Römer im Mainhardter Wald", Termine auf Anfrage.

Einkehrmöglichkeit: www.landgasthof-roessle-grab.de

 

Sitemap