bitte warten
Menü fixierenMenü lösen

Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Situation werden momentan viele Termine abgesagt oder verschoben. Informieren Sie sich bitte direkt beim Veranstalter, ob der Termin stattfindet!

Pfingstführung zum nördlichsten Punkt des Raetischen Limes

01.06.2020

Ort: Gunzenhausen

Pfingstführung zum nördlichsten Punkt des Raetischen Limes zum Thema:
„Der Bau der Raetischen Limesmauer - Grenzverteidigung oder Beruhigungspille für die römische Bevölkerung in Raetien?“
2-stündige Entdeckungstour auf vielen Spuren des UNESCO-Welterbes Raetischer Limes.

Mit dem römischen Decurio Julius Pintamus gehen wir auf eine etwa 2-stündige Entdeckungstour im Gunzenhäuser Burgstallwald. Er erzählt uns vieles über die Zeit, als die Römer hier den Limes bauten und zeigt uns, wo Überreste von vier Limeswachtürmen aus verschiedenen Epochen, Reste der Limesmauer, Rekonstruktionen von Palisade und Flechtzaun, Reste eines rätselhaften römischen Burgus und Reste der antiken Limesstraße zu entdecken sind. Wir kommen auch zum nördlichsten Punkt des UNESCO-Welterbes Raetischer Limes. Am Schluss sehen wir eine Rekonstruktion eines römischen Nymphäums, die uns Interessantes über den Wasserkult der Römer verrät.

Start: Pfingstmontag, 01. 06. 2020 um 10.30 Uhr.

Treffpunkt: Springbrunnen am Waldbad am Limes, Leonhardsruhstraße, Gunzenhausen.

Gebühr: 4,00 €/Erw., 3,00 €/Erw. mit Seenlandcard

Kinder unter 14 Jahren sind frei.

Gutes Schuhwerk ist ratsam. Die Tour im Gelände ist leider nicht behindertengerecht.

Bei Starkregen und Sturm entfällt die Führung ersatzlos. Weiter Info auch beim Bayer. Limesführer Uwe Maier unter Tel. 09831-80907.

 

Sitemap