Menü fixierenMenü lösen

Mögglingen

Mögglingen ist am Fuße der Schwäbischen Alb

Die Landschaft ist geprägt durch den Rosenstein und den Albtrauf am Pfaffenberg. Mögglingen bildet die Pforte zum Remstal und die Rems durchfließt den Ort. Beim Limes-Wanderparkplatz mit Alb-Panorama führt ein beschilderter Wanderweg entlang den Resten des Limes.

Die Vorgeschichte der Gemeinde Mögglingen reicht bis in die keltische Hallstattzeit zurück. Nach dem Zusammenbruch des römischen Reiches um 500 n. Chr. besiedelten die germanischen Alemannen das Gebiet des heutigen Mögglingen. Im Jahre 1143 wird Mögglingen erstmals urkundlich erwähnt.

Sehenswürdigkeiten

Der 33 m hohe Kirchturm aus dem 12. Jahrhundert überragt diesen historischen. sehenswerten Mittelpunkt und zieht weithin die Blicke auf sich. Ein interessanter Rückblick in die Geschichte des Dorfes wird Interessierten bei Führungen im Micheleshaus und in der Pfarrscheuer geboten. Handwerkliches und bäuerliches Leben wird hier sehr authentisch und erlebbar vermittelt. neben dem barocken Pfarrhaus sind Kunstschätze in der Pfarrkirche St. Peter und Paul zu sehen. Einen Kreuzweg des Künstlerpfarrers Sieger Köder und Bildhauerarbeiten von Prof. Otto Herbert Hajek findet man dort vor, diese werden durch Führungen dem Besucher näher gebracht.

Eine der eindrucksvollsten Stellen am Raetischen Limes mit markiertem Limesverlauf nördlich von Mögglingen

Limesabschnitt im Wald "Grubenholz" östlich des Braunhofs: Eine der eindrucksvollsten Stellen am Raetischen Limes. Über 1,5 km markiert ein Schuttwall (Versturz der Steinmauer) den Limesverlauf. Ringförmige Grabenanlage im Gelände gehört zu Wachtposten 12/45. Im Wald hallstattzeitliche Grabhügel.
Limesturm Wachtposten 12/46 als Schutthügel nachvollziehbar. Limes an dieser Stelle erkennbar, dazu vorgeschichtliche Grabhügel. Weiter östlich bis nordöstlich Limesverlauf an mehreren Stellen nachvollziehbar.

Touristinfo

Rathaus
Zehnthof 1
73563 Mögglingen

Tel. 0 71 74 / 8 99 00-0
Fax 0 71 74 / 8 99 00-20

info@moegglingen.de
www.moegglingen.de

 

Sitemap