bitte warten
Menü fixierenMenü lösen

Hungen

Hungen am Nordostrand der Wetterau

Hungen, am Nordostrand der Wetterau und am Fuße der westlichen Ausläufer des Vogelsberg gelegen, bietet wunderbare Naherholungsmöglichkeiten in herrlichen Mischwäldern und Seenlandschaften. 

Als einzige hessische Stadt mit einem hauptberuflichen Stadtschäfer und einer eigenen Herde pflegt Hungen eine alte Tradition und betreibt Landschaftsschutz. Auf dem Erlebnisweg "Auf Schäfers Spuren" können Besucher viel zu diesem Thema erfahren und die reizvolle Landschaft genießen. Dazu findet man in der modern ausgestatteten Schäferwagenherberge im Stadtteil Nonnenroth eine passende idyllische und naturnahe Übernachtungsmöglichkeit.

Der Inheidener/Trais-Horloffer See lädt zum Baden, Segeln und Surfen ein und immer am ersten Wochenende im August findet hier das legendäre Seefest statt. Daneben findet man an den „Drei Teichen“ in entspannender Waldlandschaft ideale Bedingungen zum Wandern, Walken und Spazieren. 

Weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist der Allerheiligenmarkt, der am ersten November unzählige Besucher anlockt.

 

Sehenswürdigkeiten in und um Hungen

OVAG-Technikum, Erlebnisraum Schaf & Natur und Hungener Käsescheune, Erlebnisweg "Auf Schäfers Spuren", Barockschloss Hungen, Evangelische Stadtkirche mit Elementen der Romanik, Gotik, Renaissance und des Barocks, Heimatmuseum Obbornhofen. 

 

Limes-Informationszentrum auf Hof Grass

Attraktives Ausflugsziel zu den Römern im Landkreis Gießen

Hof Grass wurde im Jahr 2002 von der „Oberhessische Versorgungsbetriebe AG (OVAG)“ erworben und die alten Gebäude der Hofstelle wurden umfangreich saniert. Das Limesinformationszentrum befindet sich in einem ehemaligen Landarbeiterhaus und gliedert sich in zwei Ausstellungsräume sowie einen Vortragsraum mit einer digitalen Präsentation. Diese informiert – bei Bedarf mit Untertiteln für Hörgeschädigte – über die römische Besiedlung in Hessen und insbesondere im Landkreis Gießen.

Die Ausstellung thematisiert u. a. die neuesten Forschungen am Limes im Landkreis Gießen sowie die germanische Besiedlung vor dem Limes. Da sich das Limesinformationszentrum in einem Naturschutzgebiet befindet, in dem jährlich rund 16 Millionen Kubikmeter Trinkwasser gefördert werden, liegt ein weiterer Schwerpunkt auf dem Thema „Wasser in römischer Zeit“. Texte - für Sehbehinderte in geeigneter Ausstellungsschrift -, Karten, Zeichnungen und Fotos sowie ausgewählte Funde aus dem Kleinkastell Holzheimer Unterwald und vom Kastellplatz Inheiden veranschaulichen die Inhalte.

Das Limesinformationszentrum ist barrierefrei. Die Texte sind in Englisch, Französisch und auch in die Blindenschrift Braille übersetzt. Taktile Pläne und Objekte zum Anfassen laden auch Sehende zum „Begreifen“ der Themen ein. In römische Sandalen schlüpfen, die Rüstung eines römischen Auxiliarsoldaten anlegen – Ausprobieren und Erfahren sind hier möglich!

Limes-Informationszentrum Hof Grass
Tel.: 06402 5080266
E-Mail: vorstand@limes-freunde-hungen.de
www.liz-hofgrass.de

Rundwanderweg Hof Grass

Angeschlossen an das Informationszentrum ist ein 3,2 km langer, mit Informationstafeln und Rätseln ausgestatteter Rundweg durch die Auenlandschaft um Hof Grass. Er führt u. a. zu einem neuen Spielplatz mit Vorschlägen zu römischen Spielen, zum Limes sowie zum Kastellplatz Inheiden und greift weitere natur- und kulturhistorische Besonderheiten auf. Die Texte sind dort ebenfalls in Blindenschrift übersetzt, und die Rätsel beziehen sich nicht nur auf die römische Zeit. Sie vermitteln den kleinen und großen Spaziergängern Spannendes und vielleicht noch nicht Bekanntes von der Geschichte bis zur Gegenwart. Die Konzeption der Ausstellung ist auf die Lehrpläne in den Schulen abgestimmt, sodass sich Hof Grass mit seinem Außengelände als außerschulischer Lernort auch für den fächerübergreifenden Unterricht hervorragend eignet. Hof Grass ist über eine Querverbindung an den Limesradweg angeschlossen.

Kastell

Knapp 1 km nordöstlich von Inheiden, unweit der Horloff, liegt ein 0,7 ha großes Kastell. Luftaufnahmen des Platzes verweisen u. a. auf mehrere Umbauphasen. Bemerkenswert sind die vergleichsweise großen Bauwerke der zugehörigen Zivilsiedlung. 

Touristinfo

Magistrat der Stadt Hungen
Kaiserstr. 7
35410 Hungen

Tel. 0 64 02/85-0
Fax 0 64 02/85-54

info@hungen.de
www.hungen.de

 

Sitemap