Deutsche Limes-Straße

Bad Schwalbach

  • Bad Schwalbach – die "Stadt im Grünen"

    Das Staatsbad Bad Schwalbach liegt im westlichen Taunus (320 m NN), 20 km nordwestlich von Wiesbaden. Im Jahre 1352 wurde die Stadt erstmals urkundlich als Langenschwalbach erwähnt. Seit 1927 lautet der Stadtname Bad Schwalbach.

    Bad Schwalbach liegt eingebettet in den Taunuswäldern und erstreckt sich über eine Fläche von 4019 Hektar. Über 11.000 Einwohner zählt die Stadt gemeinsam mit den Stadtteilen Adolfseck, Fischbach, Heimbach, Hettenhain, Langenseifen, Lindschied und Ramschied. Der Taunus ist ein Teil des Rheinischen Schiefergebirges und ist, wie wohl kaum eine andere Gegend, so reich an Heilquellen. So ist Bad Schwalbach im 16. Jhd. durch seine eisenhaltigen und kohlesäurereichen Mineralquellen bekannt und berühmt geworden. Die Moorlager, die sich seit jeher hier fanden, wurden erst Ende des 19. Jhd. für die Behandlung von Rückenleiden, Rheuma, Arthrose und Frauenleiden entdeckt und als Moorpackungen und Moorbäder angewendet. Seitdem gehört das Moor neben der Trink- und Badekur zu den wesentlichen Angeboten der hiesigen Kur.

    Anfang 2010 wurde Bad Schwalbach offiziell das Prädikat "Heilbad" bestätigt. Bad Schwalbach mit seinen waldreichen Höhen in der Umgebung ist idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Mountainbike-Touren, Nordic-Walking-Touren u. v. m..

  • Bad Schwalbach Karte

    Sehenswürdigkeiten in und um Bad Schwalbach

    Rundwanderweg und Führungen zum Justinus-Felsen, Alte Schanze, Kleinkastell Adolfseck, Limesverlauf und Turmstellen, Burgruine Adolfseck, Kur-Stadt-Apotheken Museum, historische Gebäude: Kurhaus (1879), Alleesaal (1821), Moorbadehaus (1905), ältestes Bauwerk: Martin-Luther-Kirche (1471), Kurpark mit Heilwasser-Trinkstellen, Kneipp-Barfußpfad, Erlebnisfreibad mit Riesenrutsche.

Verein Deutsche Limes-Straße e.V. • Marktplatz 30 • 73430 Aalen • Tel. 07361 / 52 1109 • limesstrasse@aalen.deImpressumDatenschutz
FERIENSTRASSEN.INFO