Deutsche Limes-Straße

Bad Ems

  • Blick von Kurbrücke auf Kurhaus
  • Römerturm
  • Spielbank
  • Historisches Kurhaus Bad Ems
  • Bad Ems eines der schönsten Heilbäder Deutschland

    In römischer Zeit sicherten 2 Kastelle hier den Lahnübergang des Limes. Seit dem 14. Jh. entwickelte sich Bad Ems zu einem der bedeutendsten Heilbäder Deutschlands.

    Neben den Heilquellen, der eindrucksvollen Bäderarchitektur und der Flußlandschaft locken Events wie das Jacques-Offenbach-Festival und Deutschlands größter Blumenkorso.

  • Karte - Bad Ems
  • Sehenswürdigkeiten in und um Bad Ems

    Kurhaus / Barockes Badeschloss, Brunnenhalle, Kursaalgebäude mit Marmorsaal, Kurtheater und Spielbank, Künstlerhaus Schloß Balmoral, Russisch-Orthodoxe Kirche, Katholische Kirche St. Martin, Kurwaldbahn, Kurpark, Haus-Vier-Türme, Bergbaumuseum, Quellenturm, Concordiaturm, Bismarckturm.

    Kur- und Stadtmuseum

    Auf Gemarkung Bad Ems bestanden zwei Kastelle. Die römischen Funde sind im Kur- und Stadtmuseum zu besichtigen.

  • Wall und Graben der Limesbefestigung

    Zwischen Bad Ems und Holzhausen: Wall und Graben der Limesbefestigung zeichnen sich eindrucksvoll im Wald zwischen Schweighausen und Dornholzhausen ab. Bei WP 2/25 im Pohler Wäldchen liegt ein gut erhaltener Streckenabschnitt des Limes. Östlich des Kastells Holzhausen ist der Limes hervorragend erhalten. Er wurde lediglich vor dem Kastell eingeebnet.

    Südlich der Lahn auf dem Wintersberg wurde der 1847 ausgegrabene WP 2/1 zu Ehren Kaiser Wilhelms I. wieder aufgebaut. Ein Hinweisschild informiert über das römische Signalsystem.

  • Kastell Arzbach-Augst

    Kastell am südlichen Ortseingang zum Schutz des tief eingeschnittenen Emsbachtales; vor Ort durch Tafel erläutert. Bei WP 1/84 auf dem "Großen Kopf", sog. Stefansturm, rekonstruierter Limesturm mit Erläuterungstafel.

    Rekonstruierter Stefansturm

    Der auf dem Berg (Großen Kopf) liegende begehbare WP 1/84 sog. Stefansturm (Höhe 18 m) ist ein rekonstruierter Limesturm an sehr exponierter Stelle. Er ist mit Applikationen ausgestattet und liegt auf 430m. Der mitten im Naturpark Nassau gelegene Turm ist in 15 Gehminuten zu erreichen. Wall und Grabenanlagen sind sehr gut erhalten und über einen Wanderrundweg zu erreichen.

     

  • Touristinfo

    Stadt- und Touristikmarketing Bad Ems e. V.
    Bahnhofsplatz
    56130 Bad Ems

    Tel. 0 26 03 / 94 15-0
    Fax 0 26 03 / 94 15-50

    Opens window for sending email info@bad-ems.info
    Opens external link in new window  www.bad-ems.info

Verein Deutsche Limes-Straße e.V. • Marktplatz 30 • 73430 Aalen • Tel. 07361 / 52 1159 • limesstrasse@aalen.deImpressumDatenschutz
FERIENSTRASSEN.INFO